10 Badegäste aus dem Atlantik gerettet


25.08.2014:  Obwohl ausreichend vor den hohen Wellen an den Küsten der Kanaren gewarnt wurde und die Gefahr mit bloßem Auge erkennbar war, tummelten sich viele Badegäste an den Stränden von San Agustin und Las Burras im Atlantik.

Die Rettungsschwimmer hatten am Wochenende an diesen Stränden 10 Badegäste vor dem sicheren Ertrinken retten müssen. Die Wellen erreichten eine Höhe von bis zu 5 Meter. An der Westküste von Gran Canaria wurde vielerorts ein Badeverbot ausgesprochen, dort mußten die Rettungsschwimmer mehrere Badegäste mit Trillerpfeifen aus dem Wasser bitten.