Home»Allgemein»25.000 Trauernde bei der Beerdigung der Sardine in Las Palmas de Gran Canaria

25.000 Trauernde bei der Beerdigung der Sardine in Las Palmas de Gran Canaria

1
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas 22.02.2015: Traditionell wurde das Ende der Carnaval-Saison 2015 in der Hauptstadt der Kanaren Las Palmas am gestrigen Abend mit der Verbrennung der Schutzheiligen Sardine aller Karnevalisten zu Grabe getragen.

Über 25.000 trauernde begleiteten die Sardina durch die Straßen von Las Palmas zum Las Canteras Strand. Obwohl die Sardine keine Blutsverwandten hat, wurde sie von den Organisatoren mitsamt der Familie in Schwarz gekleidet, der Drag Queen, Karnevalskönigin, Aranzazu Estévez, der Great Lady, Eleanor Morera, dem Bürgermeister der Stadt Juan José Cardona, der Witwe von El Corte Inglès und liebgewordene Fans an der Spitze des Trauerzuges begleitet.

Immer wieder beteuerte die Witwe der Sardina „Ich werde dich nicht töten, es ist Karneval und du wirst im nächsten Jahr wieder auferstehen“, wobei sie den Trauernden aus ihrem Einkaufswagen Getränke und Tapas verteilte. Begleitet wurden die weinenden und jauchzten trauernde von Musikgruppen, die für ein karnevalistisches Treiben sorgten.

Am La Canteras Strand von Las Palmas angekommen wurde das Testament der Sardina humoristisch eröffnet. Sie versprach hoch und heilig im nächsten Jahr am Strand zu sein, damit sie von dem karnevalistischen Rettungsdienst wieder zum Leben erweckt werden kann. Mit lauten Trommelwirbeln und Feuerwerk wurde sie schließlich bei strömenden Regen verbrannt.

Wie auch in Europa nach einer Beerdigung üblich, wurde die Trauer auf der Plaza San Catalina bei einem Open-Air-Konzert bis in die frühen Morgenstunden gemindert.

Previous post

Erneute Blutspendeaktion auf Gran Canaria und Teneriffa

Next post

Gepäckdiebe am Flughafen Teneriffa Süd festgenommen