46-Jähriger Arbeiter auf Teneriffa tödlich verunglückt


46-Jähriger Arbeiter auf Teneriffa tödlich verunglückt
46-Jähriger Arbeiter auf Teneriffa tödlich verunglückt

Am Mittwoch gegen 9.30 Uhr kam es in Taucho (Gemeinde Adeje) auf Teneriffa zu einem tragischen Unglücksfall. Ein 46 jähriger Arbeiter, welcher mit der Reinigung und Wartung eines leeren Wassertanks beschäftig war, stürzte aus einer Höhe von fünf Metern in den Tank und zog sich dabei sehr schwere Kopfverletzungen zu. Durch einen weiteren Arbeiter auf diesem Gelände wurde umgehend der Notruf verständigt.

Nur kurze Zeit nach Eingang des Notrufes trafen die medizinischen Rettungskräfte der Notaufnahme, Polizei, Feuerwehr sowie ein Rettungshubschrauber am Unfallort ein. Durch die Feuerwehr sowie dem medizinischen Personal der Notaufnahme konnte der Mann aus dem Wassertank geborgen und mit schweren Kopfverletzungen den Rettungskräften des Rettungshubschraubers übergeben werden welche den Verletzten zum Krankenhaus geflogen haben. Aufgrund der Schwere der Verletzungen verstarb der 46-Jährige nur wenige Stunden später an den Folgen des Sturzes. Der Verstorbene welcher seit vielen Jahren mit seiner Familie in Armeñime lebte hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.