Home»Allgemein»5-jähriges Mädchen im Hotelpool auf Gran Canaria ertrunken

5-jähriges Mädchen im Hotelpool auf Gran Canaria ertrunken

0
Shares
Pinterest Google+

Am Freitag gegen 13.00 Uhr ist im Pool eines Hotels in Playa del Cura auf Gran Canaria ein fünf Jahre altes Mädchen mit litauischer Staatsbürgerschaft ertrunken. Nach Eingang des Notrufes im Koordinationszentrum für Katastrophenschutz und Sicherheit (CECOES) 1-1-2 der kanarischen Regierung, waren kurze Zeit später zwei Krankenwagen Beamte der örtlichen Polizei von Mogan sowie die Guardia Civil vor Ort. Auch eine sofort eingeleitete kardiopulmonale Reanimation durch das medizinische Personal des Rettungswagens blieb erfolglos. Es konnte nur noch der Tod des Mädchens festgestellt und bestätigt werden.

Betreuer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Ein 19-jähriger litauischer Betreuer, welcher die Aufgabe hatte, auf die fünf Geschwister mit einer traurigen Familiengeschichte aufzupassen wurde durch die Guardia Civil festgenommen und wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Die Kinder waren nach einer TV-Sendung im litauischen Fernsehen vom Cabildo eingeladen um eine Woche in Mogan zu verbringen.

Foto: Symbolfoto

Previous post

Palmitos Park auf Gran Canaria erneut durch Tripadvisor ausgezeichnet

Next post

Spanischer König am 27. Juni auf Teneriffa