Anwohner um Santa Catalina in Las Palmas fühlen sich durch den Karneval gestört


Anwohner um Santa Catalina in Las Palmas fühlen sich durch den Karneval gestört
Anwohner um Santa Catalina in Las Palmas fühlen sich durch den Karneval gestört

Las Palmas de Gran Canaria 28.01.2015: Wie jedes Jahr versuchen die Immobilienbesitzer der Simon Bolivar die Karnevalaktivitäten auf der Santa Catalina zu unterbinden, weil sie sich durch den Lärm in ihrer Ruhe gestört fühlen. Ihre Verwaltungsbeschwerden wurden, wie auch im letzten Jahr, für Nichtig erklärt.

Der Rat der Stadt lud die betroffenen Anwohner zu einer Aussprache ein, um über eine friedliche Einigung im Interesse aller Beteiligten zu verhandeln. Den Beschwerdeführern wurde zunächst vorgeworfen, dass sie mit falschen Motivationen versuchen die Karnevalaktivitäten von der Plaza Santa Catalina vertreiben zu wollen. Bereits im Februar 2014 habe das Verwaltungsgericht Las Palmas den Antrag auf eine einstweilige Verfügung, die Karnevalaktivitäten in den Hafen zu verlegen, abgelehnt.

Der Rat der Stadt betonte die Wichtigkeit des Karnevals nicht nur für den Tourismus, sondern auch aus Wirtschaftlichen Interessen. Man ist überein gekommen, dass alles unternommen wird, den Lärmpegel nach den bestehenden Vorschriften einzuhalten. Auf der folgenden Webseite lpacarnaval.com kann der gesamte Veranstaltungsplan eingesehen werden.