Home»Provinz Las Palmas»Gran Canaria»Badeunfälle: Mädchen (8) auf Lanzarote und Frau (46) auf Gran Canaria aus dem Atlantik gerettet

Badeunfälle: Mädchen (8) auf Lanzarote und Frau (46) auf Gran Canaria aus dem Atlantik gerettet

Foto: @112canarias

1
Shares
Pinterest Google+

Wie das Rote Kreuz auf den Kanarischen Inseln mitteilt, sind auch am vergangenen Wochenende wieder zwei Badegäste auf Gran Canaria und Lanzarote vor dem Ertrinken gerettet worden.

“Strömungen bringen Schwimmer in Lebensgefahr”

Angaben des Koordinationszentrums der 1-1-2 zufolge geriet am Samstag gegen 18.33 Uhr ein Mädchen im Alter von acht Jahren am Strand Playa de Guacimeta auf Lanzarote beim Schwimmen in Schwierigkeiten. Das Mädchen wurde durch einen weiteren Schwimmer sowie der Besatzung eines Rettungsbootes wenig später wieder unversehrt an Land gebracht.

Auch an der Küste der Gemeinde Mogán (Playa del Cura) auf Gran Canaria wurde am gestrigen Sonntag wieder eine Frau mit Ertrinkungssymptomen von weiteren Badegästen aus dem Atlantik gerettet. Hier ging der Notruf gegen 13.07 Uhr im Rettungszentrum ein. Ein Krankenwagen brachte die Frau wenig später ins Gesundheitszentrum nach Arguineguin.

Previous post

Migration: Drei Mittelmeer-NGOs geben auf » Warnung der libyschen Marine zeigt Wirkung!

Next post

+++ Feuer an Bord: Frachter vor Gran Canaria in Seenot » Schiffsbesatzung evakuiert +++