Home»Allgemein»Cabildo de Gran Canaria spendet 14.000 Obstbäume an Landwirte

Cabildo de Gran Canaria spendet 14.000 Obstbäume an Landwirte

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas 05.02.2015: Minister für Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei, Wasser und Kulturerbe des Cabildo de Gran Canaria, Francisco Santana, war gestern bei der Verteilung der ersten von 14.000 jungen Obstbäumen an Plantagenbesitzer auf Gran Canaria vor Ort.

Die Kampagne wird von dem Institut für Lebensmittelqualität (ICCA), der Stadt San Bartolome de Tirajana und Caja Canarias Rural Stiftung unterstützt. Damit soll zur Verbesserung der Qualität und die Weiterentwicklung der Landwirtschaft unterstützt werden.

Von den 14.000 Setzlinge werden 7.765 Arten von Samen- und Steingewächse, wie Aprikosen, Birnen, Pflaumen, Granatäpfel, Feigen, Kaki, Pfirsiche, Nektarinen, Mispeln, Oliven, Quitten und Mandeln und 6.925 Pflanzen der Obstsorten Orangen, Zitronen, Mandarinen, Zitronen, Grapefruits und weitere an insgesamt 287 Landwirte verteilt.

Foto:Symbolfoto – Kanarenmarkt.de – Lizenz S – Fotolia

Previous post

Dorf Mogán auf Gran Canaria feiert seinen 200. Geburtstag

Next post

Lidl investierte 150 Millionen Euro innerhalb von 5 Jahren auf den Kanaren