David Cameron im Urlaub von Qualle verbrannt


Der britische Premierminister David Cameron genießt derzeit mit seiner Familie den Osterurlaub auf der Kanareninsel Lanzarote. Doch am Strand kam zu einem Zwischenfall: Der Politiker wurde von einer Qualle verbrannt.

Laut dem britischen “Telegraph” beobachteten andere Touristen, wie Cameron schreiend aus dem Wasser lief und sich seinen Arm rieb. Beobachten zufolge habe er laut “Autsch! Autsch! Autsch! Autsch!” gerufen. Der Vorfall war dem Blatt zufolge zwar schmerzhaft, Cameron musste aber nicht behandelt werden. Es habe sich nur um eine kleine Qualle gehandelt.

Previous 300g Haschisch im Krankenzimmer gefunden
Next Streit um 7,8 Millionen Euro