Home»Allgemein»Deutscher vor Teneriffa ertrunken

Deutscher vor Teneriffa ertrunken

0
Shares
Pinterest Google+

Am heutigen Dienstag ertrank am Strand von Playa San Juan in der Gemeinde Guía de Isora auf Teneriffa ein deutscher Staatsbürger im Alter von 74 Jahren. Von Rettungsschwimmern wurde der Mann nach Angaben der Roten Kreuzes bewusstlos aus dem Wasser geborgen und der Notruf verständigt.

Innerhalb 48 Stunden 2 Ertrunkene in der Provinz Santa Cruz de Tenerife

Leider blieb auch eine sofort nach Eintreffen des medizinischen Personals der Notaufnahme erweiterte kardiopulmonale Reanimation erfolglos. Durch den Notarzt konnte wenig später nur noch der Tod des 74-Jährigen festgestellt und bestätigt werden. Erst am Sonntag ertrank vor der Küste der Gemeinde San Sebastián am Playa del Medio auf La Gomera ein Mann mit österreichischer Staatsbürgerschaft im Alter von 77 Jahren aufgrund eines Herzstillstandes beim Schwimmen.

Foto: Symbolfoto

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf unsere Warnhinweise aufmerksam machen

  • Auf keinen Fall dort schwimmen, wo Boote und Schiffe fahren
  • Im Meer kann es gefährliche Unterströmungen geben und diese Strömungen sind eine der größten Gefahren beim Schwimmen im Meer
  • Wer überhitzt am Meer ankommt, sollte sich erst einmal ausruhen und dann duschen, bevor er sich in die Fluten stürzt.
Previous post

Flughafen Las Palmas: Guardia Civil beschlagnahmt geschützte Korallen

Next post

Flüchtlingsboot vor den Kanarischen Inseln gekentert