+++ Deutscher Wanderer (67) auf Gran Canaria nach zwei Tagen gerettet +++


+++ Deutscher Wanderer (67) auf Gran Canaria nach zwei Tagen gerettet +++
+++ Deutscher Wanderer (67) auf Gran Canaria nach zwei Tagen gerettet +++

Durch die Bergrettung auf Gran Canaria wurde am vergangenen Freitag ein deutscher Wanderer gerettet, der bereits am Mittwoch bei einer Wanderung in der Gemeinde Mogan gestürzt war und aufgrund schwerer Verletzungen Schutz in einer Felsenhöhle suchte.

“Wanderwege sind für Rettungskräfte oft schwer erreichbar”

Wie das Rote Kreuz mitteilt, wurde der 67-Jährige am Freitag von zwei ausländischen Wanderern in der Höhle entdeckt, die daraufhin umgehend den Notruf verständigten. Wegen des recht unwegsamen und auch schwer zugänglichen Geländes für die Rettungskräfte wurde der verletzte Wanderer durch die Besatzung eines Rettungshubschraubers der (GES) per Rettungswinde aus dem Gelände geholt und mit schweren Verletzungen an der Hüfte und den Beinen ins Universitätsklinikum Dr. Negrin nach Las Palmas geflogen.

Foto: © (CECOES)