Die Kanaren feiern die „Noche de San Juan“


Die Kanaren feiern die „Noche de San Juan“
Die Kanaren feiern die „Noche de San Juan“

Alljährlich wird auch auf den Kanarischen Inseln die Sommersonnenwende “Noche de San Juan” zu Ehren Johannes dem Täufer in der Nacht zum 24. Juni gefeiert. Zum gleichen Zeitpunkt wird auch die Stadt Las Palmas am 23. Juni ihren 537. Jahrestag „seit der Stadtgründung“ im Jahre 1478 begehen. Hierfür hat das Cabildo keine Mühe und Kosten gescheut, um den Besuchern erneut ein einzigartiges und unvergessliches Programm bieten zu können.

Ob auf den Straßen oder an den hell erleuchteten Stränden der Kanaren wird bis in die Morgenstunden kräftig gefeiert. Viele Rituale sind als Besucher zu erstaunen, wenn die Schulkinder ihre Arbeiten am Lagerfeuer freudig verbrennen, kleine Altare aus Sand mit Kerzen und Weihrauch geschmückt werden, um eine Pechsträhne vertreiben zu können und natürlich auch die vielen Veranstaltungen rund um das Feuer mit den Feuerschluckern und Feuertänzen.

Um Mitternacht vor oder nach dem großen Feuerwerk laufen die Menschen in die Fluten um ihre Sünden abzuwaschen. In dieser Nacht sollen auch Wünsche erfüllt werden, indem man kleine Schiffe aus Papier oder Bananenblättern mit einem Teelicht und Wunschzettel hinaus aufs Meer treiben lässt.

Foto: (c) Karin Heizmann