Home»Provinz Las Palmas»Gran Canaria»+++ Dumm gelaufen! Deutscher auf Gran Canaria zu vier Monaten Haft & 2000 € Geldstrafe verurteilt +++

+++ Dumm gelaufen! Deutscher auf Gran Canaria zu vier Monaten Haft & 2000 € Geldstrafe verurteilt +++

2
Shares
Pinterest Google+

Vier Monate Haft und fast 2000 Euro Geldstrafe für Deutschen auf Gran Canaria: Auch in den Städten und Gemeinden auf den Kanarischen Inseln gehören Verkehrskontrollen zum alltäglichen Stadtbild.

Sind bei dieser polizeilichen Maßnahme die Fahrzeugpapiere, Führerschein etc. in Ordnung und auch kein Alkohol oder gar Drogen im Spiel, dauern diese Kontrollen auch nur einen kurzen Moment.

Wenn man natürlich mit einem Auto unterwegs ist, das nicht mehr zugelassen ist, dazu noch leicht angetrunken und dann noch versucht, den Beamten einen gefälschten italienischen Führerschein für echt zu verkaufen, muss man sich auch über die Strafe nicht wundern. Genau das passierte im vergangenen Monat bei einer Routinekontrolle der örtlichen Polizei in der Gemeinde Mogan auf Gran Canaria. Der Deutsche wurde nun vom Gericht der Gemeinde San Bartolome de Tirajana zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten und einer Geldstrafe und fast 2000 Euro verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren: