Home»Provinz Las Palmas»Gran Canaria»+++ Erneut mehr als 1,5 Tonnen Haschisch vor Gran Canaria abgefangen! Sieben Festnahmen +++

+++ Erneut mehr als 1,5 Tonnen Haschisch vor Gran Canaria abgefangen! Sieben Festnahmen +++

1
Shares
Pinterest Google+

Drogenübergabe gescheitert! Immer wieder wird versucht mit sogenannten Narcopateras, welches meist motorisierte Schlauchboote sind, Drogen von Afrika über den Atlantik auf die Kanaren zu schmuggeln.

Sieben Festnahmen & 1,5 Tonnen Haschisch beschlagnahmt

Während der Überwachung der Küste von Gran Canaria mit Radar und Wärmebildkameras wurde in den gestrigen frühen Morgenstunden ein schwarzes Schlauchboot, das ohne Beleuchtung jedoch mit 1.530 kg Haschisch verpackt in 51 Ballen den Burrero Strand (Ingenio) ansteuerte durch ein Patrouillenboot der Guardia Civil abfangen.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei (Policia Local) konnten im Zuge dieser Operation die beiden marokkanischen Insassen des Schlauchbootes, sowie auch die fünf spanischen Staatsangehörigen, die am Strand in vier Fahrzeugen auf die Drogen warteten, festgenommen werden. Alle sieben Personen wurden der Gerichtsbarkeit der Gemeinde Telde überstellt.

Das könnte Sie auch interessieren: