Europas größter Astronomie-Kongress auf Teneriffa


Europas größter Astronomie-Kongress auf Teneriffa
Europas größter Astronomie-Kongress auf Teneriffa

Tausende Wissenschaftler der Weltraumforschung und Astronomie aus mehr als fünfzig Ländern sind Gast der Campus de Guajara de la Universidad de La Laguna (ULL) auf der “Europäischen Woche der Astronomie und Weltraumforschung” (EWASS 2015) welche vom 22. bis 26.06.2015 auf Teneriffa stattfindet. Der unter den Wissenschaftlern bekannte Entdecker des ersten Exoplaneten vor 20 Jahren, Professor Michel Mayor von der Genfer Sternwarte wird auf dem Kongress in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Arbeiten mit dem Tycho Brahe-Preis ausgezeichnet.

Er entdeckte 1995 mittels eines hochauflösenden Spektrografen den ersten extrasolaren Planeten in einem Orbit um einen sonnenähnlichen Stern. Die Entwicklung von Galaxien und der stellaren Astrophysik ist eines der Hauptthemen auf der EWASS 2015. Darüber hinaus werden die ersten Arbeitsergebnisse der europäischen Weltraumorganisation ESA bezüglich einer dreidimensionalen Karte unserer Galaxie vorgestellt, welche rund 1. Milliarde Sterne nach Fertigstellung beinhalten wird.