+++ Familiendrama auf Gran Canaria: Vater (†50) ertrinkt beim Versuch, seinen Sohn zu retten +++


+++ Familiendrama auf Gran Canaria: Vater (†50) ertrinkt beim Versuch, seinen Sohn zu retten +++

Und erneut hat der Atlantik ein Opfer gefordert: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, ertrank am gestrigen Samstag an der Küste der Gemeinde Arucas (San Andrés) ein Mann im Alter von 50 Jahren, der versuchte, seinen Sohn aus dem Atlantik zu retten.

»Strömungen bringen Schwimmer in Lebensgefahr«

Während der Sohn nur wenig später unversehrt an Land gebracht werden konnte, erlitt der Vater dabei einen Herzstillstand. Angaben der Notrufzentrale zufolge wurde der 50-Jährige gegen 19.00 Uhr von weiteren Strandbesuchern aus dem Wasser geholt und umgehend der Notruf verständigt.

Alle Rettungsversuche erfolglos

Auch in diesem Fall konnte der Mann trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte nicht mehr zurück ins Leben geholt werden. Damit erhöht sich die Zahl der Ertrunkenen auf den Kanarischen Inseln laut unseren Aufzeichnungen in diesem Jahr bereits auf traurige 63 Personen.