+++ Ferieninsel Gran Canaria! Schnee und Glatteis • Polizei rettet Frau mit Unterkühlung +++


+++ Ferieninsel Gran Canaria! Schnee und Glatteis • Polizei rettet Frau mit Unterkühlung +++

Noch bis zum heutigen Samstag (03.02) gilt wegen Winden mit Geschwindigkeiten von über 75 km/h im Osten, Süden und Westen von Teneriffa auf El Hierro & La Gomera sowie in den Bergen von La Palma und Gran Canaria Wind und wegen Wellen bis zu fünf Metern auf allen Inseln Wellenwarnung.

Wie die Inselregierungen von Gran Canaria und Teneriffa mitteilen, mussten seit Beginn des Wintereinbruchs bereits mehr als 120 Personen aus den verschneiten Gipfelbereichen evakuiert und in Sicherheit gebracht werden.

Diese ignorierten alle Warnungen der Behörden und begaben sich trotz vereister Straßen zu den Gipfeln. Angaben der Guardia Civil zufolge wurde auch am gestrigen Nachmittag wieder eine Spaziergängerin mit Unterkühlung auf der Zufahrtsstraße zum Pozo de Las Nieves entdeckt und ins Gesundheitszentrum nach Tejeda gebracht. Ab dem morgigen Sonntag (04.02) liegen (vorerst) keine Wetterwarnungen mehr vor. Angaben der Meteorologen zufolge bleibt es mit Temperaturen zwischen 14 und lediglich 18 Grad aber sehr winterlich.