Home»Allgemein»Feuerwalze auf La Palma unter Kontrolle » Deutscher bleibt in Untersuchungshaft

Feuerwalze auf La Palma unter Kontrolle » Deutscher bleibt in Untersuchungshaft

0
Shares
Pinterest Google+

Der am vergangenen Mittwoch bei Jedey in den Bergen der Gemeinde El Paso auf La Palma durch angezündetes Toilettenpapier entfachte Waldbrand ist unter Kontrolle, sei aber noch nicht vollständig gelöscht.

Dies verkündete am gestrigen Montag La Palmas Inselpräsident Anselmo Pestana. Nach Angaben des Biologen Francisco Govantes handelt es sich bei den verbrannten Bäumen (5000 Hektar) überwiegend um Kanarische Kiefern (Pinus canariensis), die seit Tausenden Jahren trotz schwerer Brände ihren Bestand in der Region gesichert hätten. Ein 27-jähriger deutscher Aussteiger aus dem hessischen Hattersheim sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Er hatte nach eigenen Angaben zuvor seine Notdurft im Freien verrichtet und danach das Toilettenpapier angezündet.

Dieser durch Unachtsamkeit entfachte Waldbrand der fast sieben Prozent der Insel zerstörte kostete dem 54-jährigen Forstaufseher Francisco José Santana Álvavez während der Löscharbeiten das Leben. Er hinterlässt seine Frau und fünf Kinder.

Foto © Cabildo Insular de La Palma

Für eine schnellere und effektivere Brandbekämpfung startete Fernando Campos auf Change.org einen Petitionsaufruf und fordert von der Regionalregierung der spanischen Inselgruppe sowie von der spanischen Regierung eine dauerhafte Basis für Löschflugzeuge auf den Inseln. Innerhalb von nur wenigen Tagen unterzeichneten bereits mehr als 60.000 Unterstützer diesen Petitionsaufruf. Auch wir möchten unsere Leserinnen und Leser bitten, diese Petition zu unterstützen.

+++ Petition unterzeichnen +++

 

Previous post

Wetter Kanaren » Heiße Temperaturen um 35 Grad erwartet!

Next post

Afrikanische Bootsflüchtlinge vor Gran Canaria gerettet