Flüchtlingskrise: Afrikanische Migranten erreichen Lanzarote


Flüchtlingskrise: Afrikanische Migranten erreichen Lanzarote
Flüchtlingskrise: Afrikanische Migranten erreichen Lanzarote

+++ Flüchtlingskrise +++ Obwohl diese Überfahrten von Afrika als sehr gefährlich gelten, versuchen immer wieder illegale Einwanderer auf dieser Route mit kaum seetauglichen Booten die Kanaren und somit Europa zu erreichen. Erst am 22. September wurde etwa 120 Meilen südlich von Maspalomas (Gran Canaria) ein Flüchtlingsboot durch die Luftrettung lokalisiert und die 64 Insassen durch die Küstenwache gerettet.

Wie das Rote Kreuz mitteilt, erreichte am gestrigen Sonntag ein kleines Boot aus Cape Bojador mit 22 afrikanischen Bootsflüchtlingen, darunter auch 19 Kinder und Jugendliche den Norden der spanischen Ferieninsel Lanzarote. Angaben des Roten Kreuzes zufolge benötigte ein Kind medizinische Hilfe und wurde ins Gesundheitszentrum gebracht. Alle weiteren Insassen sollen sich im guten Gesundheitszustand befinden und wurden den zuständigen Behörden übergeben.

Symbolfoto © EFE