+++ Flughafen Teneriffa Nord: Familie aus Venezuela mit zwei Kilo Kokain im Gepäck gelandet +++


+++ Flughafen Teneriffa Nord: Familie aus Venezuela mit zwei Kilo Kokain im Gepäck gelandet +++

Flughafen Teneriffa Nord: Wie die Policía Nacional der spanischen Ferieninsel Teneriffa mitteilt, wurden auf dem Nordflughafen jetzt erneut zwei Drogenkuriere festgenommen.

Mit zwei Kilo Kokain im Gepäck auf Teneriffa gelandet

Bei den Festgenommenen, die versuchten, zwei Kilo Kokain versteckt in 120 Kapseln im Gepäck auf die Insel zu schmuggeln, handelt es sich um einen Mann und eine Frau aus Venezuela.

Als Urlauber versuchte das venezolanische Paar im Alter von 38 und 31 Jahren, mit ihrem kleinen Sohn unbemerkt an der Kontrolle vorbei zu kommen. Der erhoffte Kindereffekt blieb jedoch aus. Stattdessen wurde das Paar zu einer routinemäßigen Kontrolle gebeten und nur kurz darauf wegen Drogenhandels festgenommen. Die beiden wurden daraufhin der zuständigen Gerichtsbarkeit der Gemeinde San Cristóbal de La Laguna überstellt und ihr Kind vorerst dem Jugendamt übergeben.