Home»Guimar»Frau (68) nach 24 Stunden aus 10 Meter tiefen Erdloch auf Teneriffa gerettet

Frau (68) nach 24 Stunden aus 10 Meter tiefen Erdloch auf Teneriffa gerettet

0
Shares
Pinterest Google+

Santa Cruz (KM) 16.04.2015 – Eine Frau im Alter von 68 Jahren (Candelaria Déniz González) welche am Montag gegen 9.00 Uhr die Katzen auf ihrem Grundstück in der Nähe von La Caleta, Guimar (Teneriffa) füttern wollte, stürzte dabei in ein tiefes Erdloch. Das Holz mit welchen dieses Erdloch “ein alter Brunnen” abgedeckt war, gab plötzlich nach und so stürzte die Frau 10 Meter in die Tiefe.

Umgeben von Wasser und Schlamm welches ihr bis zur Hüfte stand, rief die Frau stundenlang um Hilfe was aber niemand hörte. Von den Kräften verlassen, musste die 68-Jährige auf einen kleinen Vorsprung in diesem Erdloch die Nacht verbringen.

Am darauffolgendem Tag, als ein Bekannter welcher Candelaria Déniz im Haus nicht vorgefunden hatte Hilferufe von Candelaria aus der Grube auf dem Grundstück hörte, konnte die 68-jährige mit Hilfe von Arbeitern auf dem Nachbargrundstück aus der Grube befreit werden.

Nach Ankunft des Krankenwagens sowie der Policia Local auf dem Grundstück, wurde die Frau mit Unterkühlung und einem Sprunggelenkbruch, zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Foto: (c) Policía Local de Güimar

Previous post

Kellner (22) in Puerto de Mogán wegen Kreditkartenbetrug verhaftet

Next post

Beach-Tennis Turnier vom 01.bis 3.Mai am Strand von Las Canteras auf Gran Canaria