Home»Allgemein»Gedenken an die Schlacht von El Batan von 1599

Gedenken an die Schlacht von El Batan von 1599

0
Shares
Pinterest Google+

Schlacht von El Batan 159904.07.2014:  Im Juli 1599 versuchten die Niederländer, angeführt von dem Admiral Pieter van der Does, mit 74 Schiffen, 150 Boote und 6.000 Soldaten die Insel Gran Canaria zu erobern. Der Angriff begann mit der Landung bei La Isleta und Las Alcaravaneras nördlich von Las Palmas. Der Kampf dauerte 14 Tage bevor die Holländer in die Stadt St. Briged (Heute Santa Brigida) einmarschierten, plünderten und in Brand steckten.

Der damalige Gouverneur Alonso Alvarado von Gran Canaria lehnte das Angebot des Admirals Pieter van der Does ab, die Insel mit guten Bedingungen den Holländer zu übergeben. Stattdessen beschloß der Gouverneur mit seinen Truppen und der Inselmiliz die Eindringlinge zurück zu schlagen. Die Überlegenheit der Holländer war zu groß um die Stadt verteidigen zu können. Bei der Schlacht vielen 1.500 Holländer und nur 60 Soldaten der Insel.

An der gestrigen Gedenkfeier nahm der General Jose Alberto Ruiz de Ona, Oberstleutnant Josè Manuel Rodrìgez Orban vom Regiment Canary-50 „El Batan“, die Bürgermeister von Santa Brigida und Las Palmas und einige Regierungsmitglieder teil. Mit den Fahnen von Telde, Agüimes, Arucas, Gáldar, Villa de Teror Mariana, Vega de San Mateo und Santa Brigida Villa, das Kanarischen Regiment Guion-50 ‘El Batan” , und der Stadt Valverde de Mérida (Badajoz) wurde Alonso Alvarado an seinem Denkmal geehrt.

Previous post

Das Wetter teilt Gran Canaria

Next post

Lanzarote und Fuerteventura werden verkabelt