Home»Allgemein»GES Hubschrauber rettet Wanderer auf Gran Canaria

GES Hubschrauber rettet Wanderer auf Gran Canaria

0
Shares
Pinterest Google+

La Aldea de San Nicolás 25.01.2015: Ein norwegischer Tourist, der an einer Wanderung im Gebiet um Inagua der Gemeinde La Aldea de San Nicolás im Norden von Gran Canaria teilgenommen hat, erlitt gestern Nachmittag gegen 15:30 Uhr einen Schwächeanfall und konnte diese Wanderung aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fortsetzen.

Durch den von einem Wanderkollegen ausgelösten Notfall über die Notrufzentrale 112 wurden die Rettungsmaßnahmen von dem Notfallkoordinator eingeleitet.Wegen des unwegsamen Geländes wurde ein Rettungshubschrauber der GES zu dem Erkrankten beordert, welcher den erkrankten norwegischen Touristen per Seilwinde an Bord genommen hat.

Dieser wurde direkt zu dem Hubschrauberlandeplatz des Hospitals und Universitätskrankenhaus Dr. Negrin geflogen und der Notaufnahme übergeben.

Foto:Symbolfoto

Previous post

LKW-Unfall nähe Pasito Blanco – Fahrer nur leicht verletzt

Next post

Brandstifter von Liegestühlen am Las Teresitas Strand auf Teneriffa verhaftet