+++ Gewaltiger Sturm trifft die Kanaren! Lastkahn gesunken, Erdrutsche und Flugausfälle +++


+++ Gewaltiger Sturm trifft die Kanaren! Lastkahn gesunken, Erdrutsche und Flugausfälle +++

Wie die Generaldirektion für Sicherheit und Notfall der Kanarischen Inseln mitteilt, wurde aufgrund des Sturms, der am heutigen Morgen auf die Inselgruppe traf, der Schulbetrieb auf La Palma, La Gomera, El Hierro, Teneriffa sowie auf Gran Canaria ausgesetzt und sämtliche Aktivitäten im Freien abgesagt.

Seit Mitternacht ist auf den betroffenen fünf Inseln Wetteralarm der Stufe Orange als Wind- und Wellenalarm aktiv. Während die heftigen Winde in den heutigen frühen Morgenstunden auf Lanzarote wieder für zahlreiche Flug- und Fährausfälle sorgten, mussten auf Gran Canaria wieder einige Straßen aufgrund von Erdrutschen für den Verkehr gesperrt werden.

Angaben der Meteorologen zufolge wird der Sturm Geschwindigkeiten zwischen 90 und 130 km/h erreichen. Auf Lanzarote und Fuerteventura ist wegen Winden mit Geschwindigkeiten von über 70 km/h Windalarm der Stufe Gelb und wegen Wellen bis zu fünf Metern Wetteralarm der Stufe Orange aktiv.

Fuerteventura

Wie die Behörden der Gemeinde Tuineje auf Fuerteventura soeben mitteilen, versank im Hafen von Gran Tarajal ein Lastkahn mit rund 10.000 Liter Diesel an Bord.