Home»+++ Wetter-Ticker +++»Gluthitze auf den Kanaren

Gluthitze auf den Kanaren

0
Shares
Pinterest Google+
Gluthitze auf den Kanaren
620x381.jpg 620w, https://www.kanarenmarkt.de/wp-content/uploads/2014/07/Wellenreiter-768x471.jpg 768w, https://www.kanarenmarkt.de/wp-content/uploads/2014/07/Wellenreiter-600x368.jpg 600w, https://www.kanarenmarkt.de/wp-content/uploads/2014/07/Wellenreiter-750x460.jpg 750w, https://www.kanarenmarkt.de/wp-content/uploads/2014/07/Wellenreiter.jpg 800w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /> Gluthitze auf den Kanaren

02.07.2014:  Die Meteorological Agency (AEMET)  registrierte im Süden von Gran Canaria Höchsttemperaturen über 36 Grad Celsius. Die Warnstufe Gelb wurde für den Süden und Westen von Gran Canaria und für die Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro ausgerufen. Heute werden bis zu 34 Grad erwartet. Im Norden der Inseln könnte es etwas Regen geben, wobei der Wind bis Stärke 6 auffrischt.

Bei Temperaturen von über 30 Grad wird die Hitze zur Belastung: Wir leiden unter Kopfschmerzen, Schwindel und Kreislaufbeschwerden. Was die meisten Menschen nur als unangenehm empfinden, kann für ältere oder kranke Menschen zur echten Gefahr werden. Doch auch bei vielen gesunden Menschen macht der Kreislauf schlapp.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, lautet die Regel Nummer eins: genügend trinken. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es mindestens sein, besser noch etwas mehr. Hartmann empfiehlt als optimalem Durstlöscher Mineralwasser. Doch auch Fruchtschorlen, Kräutertees und Gemüsesäfte liefern Flüssigkeit und Mineralstoffe. Am besten trinkt man an heißen Tagen schon bevor der Durst kommt. Kaffee und alkoholische Getränke sollte man dagegen meiden, sie entziehen dem Körper noch mehr Flüssigkeit und können die Kreislaufprobleme verstärken.