Gran Canaria: 53-Jähriger am La Garita Strand (Telde) ertrunken


Gran Canaria: 53-Jähriger am La Garita Strand (Telde) ertrunken
Gran Canaria: 53-Jähriger am La Garita Strand (Telde) ertrunken

Nach Angaben des Roten Kreuzes ertrank am gestrigen Samstag am La Garita Strand in der Gemeinde Telde auf Gran Canaria ein Mann im Alter von 53 Jahren.

Die sofort nach Eingang des Notrufes gegen 15.47 Uhr aktivierten Rettungskräfte der Notaufnahme trafen nur wenige Minuten später am Strand ein, jedoch kam für den gebürtig aus Marpequeña (Telde) stammenden Bewohner jede Hilfe zu spät. Durch den anwesenden Notarzt konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt und bestätigt werden. Erst am 01. Februar ertrank an einem Strand der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana (San Agustín) auf Gran Canaria ein Mann im Alter von 70 Jahren. Hiermit möchten wir unsere Leser nochmals auf folgende Warnhinweise aufmerksam machen. Bitte beachten Sie, dass der Atlantik keine Badewanne ist, denn hier können recht gefährliche Unterströmungen auftreten.

Bitte beachten Sie unbedingt die Warnbeflaggung an den Stränden.

Die gelbe Fahne am Strand bedeutet „Vorsicht beim Baden“ Küstenabschnitt derzeit nur für geübte Schwimmer geeignet.Eine rote Fahne am Strand soll Badegäste davor warnen ins Meer zu gehen. Es ist lebensgefährlich bei roter Flagge zu schwimmen und alle welche dieses Badeverbot nicht beachten bringen sich sowie auch die Rettungsschwimmer in Lebensgefahr.