Home»Allgemein»Gran Canaria: 85 illegale Einwanderer gerettet

Gran Canaria: 85 illegale Einwanderer gerettet

0
Shares
Pinterest Google+

Flüchtlingskrise – Das Mantra der Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch Nordafrika erreicht, denn wurde noch in den letzten Jahren ein Rückgang an afrikanischen Flüchtlingen welche den gefährlichen Weg über das Meer zu den Kanarischen Inseln wagten verzeichnet, steigt diese Zahl in den letzten Monaten wieder an.

Am gestrigen Samstag wurden erneut zwei Holzboote mit insgesamt 85 illegalen Einwanderern darunter auch Frauen und Kinder aus der Westsahara südöstlich der Küste von Maspalomas im Süden von Gran Canaria gesichtet und gerettet. Durch die Seenotrettung begleitet von der Guardia Civil wurden auch diese Flüchtlingsboote in den Hafen von Arguineguín gebracht. Nach ersten Angaben des Roten Kreuzes wurden auch bei diesen Migranten, welche am Donnerstag von Cape Bojador aufgebrochen waren, nach einer ersten Untersuchung lediglich Anzeichen von Erschöpfung festgestellt.

Herkunftsland: Subsahara-Afrika

Im Monat September erreichten auf diese Weise 171 Illegale Einwanderer Gran Canaria.

Ankunft illegaler Migranten auf Gran Canaria im Monat Oktober

24.Oktober 2015 : 58 Personen
24.Oktober 2015 : 27 Personen
20.Oktober 2015 : 59 Personen
13.Oktober 2015 : 46 Personen
12.Oktober 2015 : 14 Personen
09.Oktober 2015 : 41 Personen

Foto: Symbolfoto – Kanarenmarkt.de

Previous post

Gran Canaria: "Wetterchaos" Ausnahmezustand in Telde - Todesfall auf Fuerteventura

Next post

Wetterchaos auf Gran Canaria verursacht Millionenschäden