Gran Canaria – Busfahrer (†58) erlitt Herzinfarkt während der Fahrt


Gran Canaria - Busfahrer (†58) erlitt Herzinfarkt während der Fahrt
Gran Canaria - Busfahrer (†58) erlitt Herzinfarkt während der Fahrt

Der Fahrer eines mit 34 Fahrgästen besetzten Reisebusses erlitt am gestrigen Samstag während der Fahrt vom Flughafen nach Mogán auf der GC-1 bei Kilometer 43 in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria einen Herzinfarkt.

Serafín Moron (†58)

aus Las Palmas arbeitete bereits seit 20 Jahren in seinem Beruf. Aus eigener Kraft schaffte er es noch den Bus am Straßenrand zu parken und somit einen Unfall zu verhindern, bevor er nur wenige Minuten später verstarb. Unter den Fahrgästen die Serafín nur kurz zuvor vom Flughafen abholte, befand sich nach Angaben des Koordinationszentrums der 1-1-2 auch ein Arzt, der sofort Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte einleitete. Auch eine kardiopulmonale Reanimation nach Eintreffen des Notarztes blieb erfolglos. Es konnte nur noch der Tod des 58-Jährigen festgestellt und bestätigt werden.

Foto: (c) canarias7