+++ Gran Canaria: Deutschen Urlauber am Strand von Playa del Inglés vor dem Ertrinken gerettet +++


+++ Gran Canaria: Deutschen Urlauber am Strand von Playa del Inglés vor dem Ertrinken gerettet +++

Rettung in letzter Sekunde! Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, wurde am gestrigen Montag an der Küste der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana ein deutscher Urlauber im Alter von 68 Jahren vor dem Ertrinken gerettet.

“Strömungen bringen Schwimmer in Lebensgefahr”

Angaben der Notrufzentrale (SUC) zufolge wurde der Mann gegen 14.40 Uhr am Strand von Playa del Inglés von weiteren Badegästen bewusstlos aus dem Wasser geholt, der Notruf verständigt und sofort erste Reanimationsversuche eingeleitet.

Der 68-Jährige, der während des Schwimmens einen Herzstillstand erlitt, konnte aufgrund einer sofort eingeleiteten Herz-Lungen-Wiederbelebung, die nur wenig später durch eingetroffene Rettungskräfte der Notaufnahme übernommen wurde reanimiert werden. Er wurde jedoch im kritischen Zustand ins Krankenhaus nach Las Palmas gebracht. Das Team vom Kanarenmarkt möchte an dieser Stelle nochmals auf Folgendes hinweisen! Ihre eigene körperliche Fitness und vor allem Ihre gesundheitliche Verfassung sollten Sie aufgrund der recht starken Strömungen beim Schwimmen im Atlantik niemals außer Acht lassen, denn durch Selbstüberschätzung, Leichtsinn & Übermut kommt es auf den Inseln immer wieder zu tödlichen Badeunfällen.