Home»Allgemein»Gran Canaria: Flüchtlingsboot südöstlich von Arguineguin entdeckt

Gran Canaria: Flüchtlingsboot südöstlich von Arguineguin entdeckt

0
Shares
Pinterest Google+

Immer wieder versuchen illegale Einwanderer aus Nordafrika mit kaum seetauglichen und veralteten Booten, nach Europa zu gelangen.Erneut wurde am heutigen Montag gegen 12.30 Uhr durch die Besatzung des Rettungsflugzeuges Sasemar 103 eine Patera rund 70 Meilen südöstlich von Arguineguin (Gran Canaria) gesichtet. Das Rettungsschiff die „Salvamar Menkalinan“ sowie der Schlepper „Punta Salinas“ wurden sofort zur Rettung der Insassen aktiviert. Nach ersten Meldungen der Seenotrettung sollen sich rund 25 Personen auf diesem Holzboot befinden welches am späten Nachmittag im Hafen von Arguineguin erwartet wird.

Diese Überfahrten zu den Kanaren gelten als sehr gefährlich. Wie viele Menschen bei diesen gefährlichen Überfahrten ums Leben kommen, ist schwer zu bestimmen, dennoch nehmen Jahr für Jahr zahlreiche Menschen bei diesen Überfahrten den Tod in Kauf.

Foto: (c) Kanarenmarkt.de

Previous post

Gran Canaria: Angelverbot an "14 Stränden" der Gemeinde San Bartolomé

Next post

Las Palmas:79-Jährigen am Stadtstrand Las Canteras vor Ertrinken gerettet