Home»Agüimes»Gran Canaria: Honig tropft von den Wänden der Kirche in Agüimes – Ein Wunder ?

Gran Canaria: Honig tropft von den Wänden der Kirche in Agüimes – Ein Wunder ?

0
Shares
Pinterest Google+

Agüimes (KM) – Nein, es ist kein Wunder erklärte der Historiker Francisco H. D. der Presse. In den 90er Jahren hatten Imker aus Agüimes auf Gran Canaria versucht, einen Bienenstock aus der Wand der im Jahre 1796 erbauten Kirche San Sebastian de Agüimes zu entfernen.

Es misslang leider, so dass die Bienen immer wieder zurückkehrten. Die Gemeinde schlug vor, die Bienen zu vergasen, dieses Vorhaben wurde von den Imkern strikt abgelehnt. Also ließ man die Bienen in Frieden ihren Honig produzieren. Immer wenn die Sonne im Frühlingsmonat Mai die Kirche erwärmt und zwangsläufig auch den Bienenstock, werden die Bienenwaben erhitzt und werden flüssig, der dann aus kleineren Ritzen der Wand hervorquillt.

Viele Gläubiger glauben bis heute es sei ein Wunder und pilgern zu hunderten nach Agüimes um den Honig, der von den Wänden tröpfelt, zu bestaunen. Auch die Reiseveranstalter, wie TUI Reisen, bieten den Urlauben mit ihren Werbekampagnen Fahrten zu diesem Ereignis an.

Kein Wunder, dass die Kirche San Sebastian de Agüimes gerade im Monat Mai alljährlich von tausenden Touristen besucht wird. Wer hätte daran glauben wollen, das unser Bienenstock in der Kirche über die Grenzen der Kanaren hinweg so berühmt wird, sagte schmunzelnd der Bürgermeister von Agüimes, Antonio Morales Méndez.

Foto: (c) Karin Heizmann

Previous post

Direktflüge von Teneriffa nach Agadir und Marrakesch

Next post

Nach Ölkatastrophe vor Gran Canaria - Unterwasserroboter bis Samstag erwartet