Gran Canaria ist und bleibt der größte Treff der Homosexuellen in Europa


Gran Canaria ist und bleibt der größte Treff der Homosexuellen in Europa
Gran Canaria ist und bleibt der größte Treff der Homosexuellen in Europa

Las Palmas 17.02.2015:  Playa del Inglès und Maspalomas ist bei den Homosexuellen der Urlaubsort Nummer 1 in Europa. Mehr als 500.000 verbrachten ihren Urlaub 2014 im Süden von Gran Canaria. Damit stieg der Anteil von allen Besuchern auf 15%.

Wie das Fremdenverkehrsamt und die LGBZ Gemeinschaft mitteilten, haben laut Statistik in den letzten Jahren allein die Homosexuellen über 600 Millionen Euro für ihren Urlaub ausgegeben, welches auch für den Wirtschaftsaufschwung der Touristikbranche im Süden von Gran Canaria gesorgt haben. Ob in der Winter- oder Sommersaison steht gegenüber anderen europäischen Hochburgen der Homosexuellen, wie Ibiza oder die Insel Mykonos, Gran Canaria an erster Stelle.

Die Canarios waren schon immer ein Volk welches die Toleranz immer wieder vorangetrieben haben. Auch die gesamte Touristikbranche trägt ihren Beitrag durch die vielfältigen Angebote von Unterkünften zum wachsenden Erfolg bei. Die Homosexuellen wie auch Lesben haben erkannt, dass sie auf Gran Canaria sehr gern gesehene Gäste sind.

Unterstützt werden diese Gruppen von den Verbänden Hospitality an Tourismus (FEHT),  dem Verein Gran Canaria Homosexuell geleitet von dem Niederländer Tom Smulders und dem Glay Verein von Chris Shiers, die auch bei vielen Events vor allem bei der Planung und Durchführung des Karnevals und der Gay-Pride mitwirken.

Foto: (c) Kanarenmarkt.de – Symbolfoto