Home»Allgemein»Gran Canaria » Küstenwache rettet 50 afrikanische Bootsflüchtlinge

Gran Canaria » Küstenwache rettet 50 afrikanische Bootsflüchtlinge

0
Shares
Pinterest Google+

+++ Flüchtlingskrise +++ Eine von marokkanischen Behörden der Guardia Civil auf Gran Canaria bereits angekündigte größere Patera konnte in den gestrigen späten Abendstunden durch die Luftrettung rund 31 Meilen nordwestlich von Cape Bojador lokalisiert und die 50 afrikanischen Flüchtlinge darunter auch acht Frauen und mehrere Kinder durch das sofort aktivierte Küstenwachschiff der Seenotrettung Salvamar Menkalinan gerettet werden.

Herkunftsland: Subsahara-Afrika

Ersten Angaben des Roten Kreuzes zufolge sollen sich die afrikanischen Migranten im guten Gesundheitszustand befinden.

Wie viele Personen bei diesen gefährlichen Überfahrten Jahr für Jahr ums Leben kommen, ist schwer zu bestimmen, dennoch nehmen viele junge Afrikaner auf dieser gefährlichen Route in der Hoffnung ein besseres Leben führen zu können den Tod in Kauf.

Previous post

Gran Canaria » USB-Stick mit Kinderpornografie vergessen: Festnahme

Next post

Gran Canaria » Feuer im Amadores Beach Club - Keine Verletzten