Home»Allgemein»Gran Canaria: Qualm im Ferienflieger nach Las Palmas – Not-Stopp

Gran Canaria: Qualm im Ferienflieger nach Las Palmas – Not-Stopp

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas – Es sollte am zweiten Weihnachtstag für 199 Passagiere mit Air-Berlin nonstop von Düsseldorf nach Gran Canaria gehen doch über Südfrankreich musste der Ferienflieger einen unplanmäßigen Stopp in Bordeaux einlegen. Der Grund für diese

Sicherheitslandung

war ein Handyakku eines Passagiers, dass während eines Ladevorgangs so stark anfing zu qualmen, sodass man sich zu diesem Schritt entschied und einen Not-Stopp in Bordeaux einlegte. Von einer Notlandung wollte die Sprecherin Melanie Schyja von Air Berlin laut „Bild“-Zeitung nicht sprechen, dafür aber von einer Sicherheitslandung. Noch im Anflug auf Bordeaux wurde der Akku mit einem Halogen-Löscher erstickt und in einer Metallbox verstaut, die nach der Landung entsorgt werden konnte. Der Ferienflieger wurde ausgetauscht und die Passagiere aus Frankreich mit einer anderen Maschine nach Gran Canaria gebracht.

Previous post

Kanaren: 844 Flüchtlinge im Jahr 2015 registriert

Next post

Kanaren: Schnäppchenjäger aufgepasst "WSV" ab 07.01.2016