Haftbefehl gegen Anwalt Juan Miguel Winter-Althaus angeordnet


Haftbefehl gegen Anwalt Juan Miguel Winter-Althaus angeordnet
Haftbefehl gegen Anwalt Juan Miguel Winter-Althaus angeordnet

Las Palmas 23.04.2015 – Gegen den Anwalt Juan Miguel Winter-Althaus wurde gestern von dem Gericht in Las Palmas de Gran Canaria Haftbefehl erlassen, weil dieser zu seinem Prozess wegen Betrugs nicht zum Termin erschienen ist. Winter-Althaus drohen bis zu sieben Jahren Gefängnis.

Dem Gericht erklärte Winter-Althaus, er sei in Madrid krankgeschrieben und könne nicht kommen. Eine entsprechende ärztliche Bescheinigung lag bis zum Prozessbeginn nicht vor, so dass der Vorsitzende die Verhaftung des Beschuldigten anordnete. Die ebenfalls angeklagte Ehefrau, welche derzeit eine Haftstrafe in Madrid verbüßt, wird zu einem späteren Termin in Las Palmas vorgeführt.

Laut Anklage der Staatsanwaltschaft, hatte der Beschuldigte im Jahre 2005 das Wohnhaus Princesa Canteras in Las Palmas gekauft und dafür einen Kredit der Caja de Ahorros de Canarias in Höhe von 2.685.000 Euro erhalten mit der behördlichen Auflage das Mietshaus zu sanieren. Den Baubehörden gab er gegenüber an, er hätte den Architekten Ramón Coaching Chesa mit der Durchführung beauftragt. Die Ermittlungen ergaben, dass der Anwalt nicht nur den Kredit, sondern auch die Mieteinnahmen für private Zwecke einbehielt.