Home»Europa Presse»HAMBURGS EX-JUSTIZSENATOR wegen Totschlag angeklagt!

HAMBURGS EX-JUSTIZSENATOR wegen Totschlag angeklagt!

0
Shares
Pinterest Google+

HAMBURGS EX-JUSTIZSENATOR wegen Totschlag angeklagt!Gemeinsam mit dem Arzt Dr. S. muss sich der ehemalige Hamburger Justizsenator Roger Kusch vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen die beiden Männer und ihren Verein “SterbeHilfeDeutschland”. Der Vorwurf: gemeinschaftlicher Totschlag zweier Frauen.

Frau M. (81) und Frau W. (85) waren im Juni 2012 dem Verein beigetreten. Sie wollten aus Angst vor dem Alter aus dem Leben gehen und wandten sich an Kusch.

Der Vorwurf: Die Vereinssatzung von “SterbeHilfeDeutschland” sieht eine Unterstützung zur Selbsttötung nur bei “hoffnungsloser Prognose, unerträglichen Beschwerden oder unzumutbarer Behinderung” vor. Beides traf laut Staatsanwaltschaft nicht auf die beiden Frauen zu. Trotzdem schrieb Dr. S. im September in seinem Gutachten, dass der Entschluss der beiden “wohlerwogen” sei. Laut Staatsanwaltschaft war sowohl Kusch als auch Dr. S. klar, dass sie die beiden Frauen nicht ausreichend über Alternativen aufgeklärt hatten.

Die 81-Jährige und ihre 85-jährige Freundin nahmen die Medikamente, die Kusch ihnen besorgt hatte, und starben kurz darauf. Dr. S. soll danach eine halbe Stunde gewartet haben, um sicherzugehen, dass die Frauen tatsächlich tot sind. Erst dann wählte er die 112.

Auf Kusch und Dr. S. wartet jetzt vermutlich das Gefängnis: Die Strafe für Totschlag liegt laut Gesetz zwischen fünf und 15 Jahren.

Previous post

Kein Sand für Maspalomas

Next post

Zwillinge halten bei ihrer Geburt Händchen