Hundehalter wegen unhygienischer Tierhaltung verurteilt


01.08.2014:  Auf einem Bauernhof im Tal von Mogán auf Gran Canaria hielt ein Hundehalter sage und schreibe 48 Hunde. Er sorgte sich wenig um die Tiere, so dass sie in einer unhygienischen Umgebung in kleinen Hütten angekettet leben mussten. Einige von ihnen waren unterernährt und von Krankheiten befallen.

Die Stadt Mogán erließ nun eine Sanktion gegen den Hundehalter mit einer Geldbuße von 826 Euro pro Hund. Außerdem wurde ein Verbot von Tierhaltungen für die nächsten 5 Jahre ausgesprochen. Die Tiere wurden von der Policia Local dem Tierschutz übergeben.