Home»Allgemein»Illegale Entsalzungsanlage an der Playa del Tauro auf Gran Canaria

Illegale Entsalzungsanlage an der Playa del Tauro auf Gran Canaria

0
Shares
Pinterest Google+

Mogán 25.02.2015: Seit über 10 Jahren ist der Grünen Partei Canario die Entsalzungsanlage an der Playa del Tauro zwischen Puerto Rico und Puerto de Mogán ein Dorn im Auge. Obwohl der Betreiber die Anfi Tauro SA durch Beschluss vom 14. Mai 2008 eine Geldstrafe von 30.000 Euro auferlegt wurde, passiert dort absolut nichts.

Weiterhin werden dort die Abwassersole und Schmutzwasser direkt in die Bucht eingeleitet. Rundherum der Anlage ist der Anblick der Strandgäste ätzend, weil hin und wieder nicht benötigte Steine und Felsen aus dem Anfi Tauro dort abgelegt werden. Noch ist die Playa del Tauro ein Privatstrand, erklärte der Sprecher der Grünen Partei Canario Francisco Ojeda.

Man verstehe nicht, warum die Behörden nicht reagieren, scheinbar will man den Betreiber Anfi nicht verärgern. Ojeda fordert das städtische Umweltschutzamt, die örtliche Policia und den Rat der Stadt Mogán und San Bartolome auf, sich um die Angelegenheit dringend zu kümmern. Auch werde man, wenn keine Aktivitäten folgen ein Disziplinarverfahren gegen diverse verantwortliche einleiten und Klage erheben.

Previous post

Strandkioske für Maspalomas und Playa del Ingles auf Gran Canaria bleiben eingemottet

Next post

Brandüberwachung mit Videokameras auf Gran Canaria