Home»Allgemein»Illegales Straßenrennen auf Fuerteventura gestoppt

Illegales Straßenrennen auf Fuerteventura gestoppt

0
Shares
Pinterest Google+

04.06.2014:  Die Guardia Civil hat aus der Bevölkerung gestern mehrer Hinweise über ein illegales Straßenrennen in Tuineje bekommen. Noch in der Nacht zu heute wurden an der besagten Strecke auf der FV-2 Überwachungskameras installiert.

Die Guardia Civil legte sich am frühen morgen auf die Lauer und stoppten zwei Hochleistungs-Fahrzeuge, die mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der John Gopar Chuchillette unterwegs waren. Diese werden eine Anzeige wegen illegales Straßenrennen und Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit angezeigt. Sie müssen mit 6 Strafpunkten und einer Geldbuße von 500 Euro rechnen.

Auf einen nahegelegten Parkplatz trafen die Beamten weiter 10 Fahrzeuge an, die wohl auf ihren Start warteten. Ihre Personalien wurden festgestellt. Ob auch sie mit einem Strafverfahren rechnen müssen, ist nicht bekannt.

Previous post

Wintersaison auf Gran Canaria war voller Zufriedenheit der Inselregierung

Next post

Neue Fußgängerbrücke zum C.C. El Tablero