Home»Allgemein»In 32 Stunden von Teneriffa nach Gran Canaria geschwommen

In 32 Stunden von Teneriffa nach Gran Canaria geschwommen

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas – An einigen privaten und bürokratischen Hindernissen ist das lang geplante Vorhaben des Schwimmers Jonathan García González von Teneriffa nach Gran Canaria zu schwimmen bislang immer gescheitert. Am Freitag der vergangenen Woche war es dann doch endlich so weit. Durch ein Boot der Guardia Civil und einigen Helfern begleitet startete González gegen 09.00 Uhr von Teneriffa in Richtung Nachbarinsel Gran Canaria zum Playa de Las Canteras.

110 Kilometer in 32 Stunden

Während dieser Strecke von 110 Kilometern wurde González zeitweise von einigen Walen aber auch kurzzeitig von einem Hammerhai begleitet. Nach 32 Stunden erreichte der Extremschwimmer dann sehr stark geschwächt den Strand von Las Canteras auf Gran Canaria. Empfangen von seiner Familie und zahlreichen Freunden wurde González umgehend wegen sehr starker Erschöpfung und Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Untersuchung und kurzer Ruhepause im Doktor Negrin Krankenhaus in Las Palmas konnte García jedoch wieder entlassen werden und mit seiner Familie die Heimreise nach Teneriffa antreten.

Previous post

Wohnungsbrand auf Gran Canaria fordert Todesopfer

Next post

Kanaren: 873 Immobilien mit bis zu 40 % Rabatt zu verkaufen