Home»Allgemein»Kanaren: Kontensperrung bei fehlender Kundenidentität – Stichtag 30.April

Kanaren: Kontensperrung bei fehlender Kundenidentität – Stichtag 30.April

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas (KM) 26.04.2015 – Noch bis zum 30. April haben Inhaber eines Bankkontos Zeit, sich bei der Bank zu identifizieren. Sollte eine solche Identifizierung nicht bis zum Fristablauf vorgenommen werden, kann es ab dem 01. Mai bis zur eindeutigen Identifikation des Kontoinhabers zu einer vorübergehenden Sperrung des Kontos kommen.

Bereits vor fünf Jahren verabschiedete die Kanarische Regierung ein Gesetz zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in dem Banken, Versicherungen, Geldanlageninstituten und andere Einrichtungen eine eindeutige digitale Identifizierung ihrer Kunden (DNI) einzuholen haben.

Bereits im Februar 2015 wurden einige Kunden der Banco Popular für Bareinlagen, Scheckeinlösungen und Barabhebungen gesperrt, weil eine eindeutige Identifizierung der Geldquellen nicht vorlag. Die Redaktion vom Kanarenmarkt empfiehlt allen Bankkunden sich bei ihrer Bank zu erkundigen, ob eine ausreichende Identifizierung vorliegt.

Foto:Symbolfoto

Previous post

Spektakuläre Verfolgungsjagd mit geklautem Auto auf Teneriffa

Next post

Entzug der Genehmigung für Öl-Probebohrungen von Repsol vor den Kanaren gefordert