+++ Kanareninsel Fuerteventura: Erneutes Erdbeben der Stärke 2,6 • 42 Erdstöße in 30 Tagen +++


+++ Kanareninsel Fuerteventura: Erneutes Erdbeben der Stärke 2,6 • 42 Erdstöße in 30 Tagen +++

Da die Vulkane der Kanarischen Inseln teilweise immer noch aktiv sind, werden fast schon täglich kleinere Beben in verschiedenen Größenordnungen gemessen. Allein in den letzten 30 Tagen zeichneten die hochempfindlichen Messgeräte des spanischen

Institut Geográfico Nacional (IGN)

wieder 42 leichte Erdstöße mit Magnituden zwischen 1,5 und 3,6 im Kanarischen Archipel auf. Der letzte für die Bevölkerung spürbare Erdstoß wurde nach Angaben des (IGN) am vergangenen Sonntag (09.07.) gegen 19.55 Uhr im Atlantik vor Fuerteventura registriert. Das Epizentrum mit einer Magnitude (Stärke) von 2,6 auf der Richterskala lag vor der Gemeinde Betancuria im Westen der spanischen Ferieninsel in einer Tiefe von rund 18 Kilometern. Aufgrund dieses Bebens gingen in nur kürzester Zeit zahlreiche Notrufe im Notrufzentrum ein. Angaben der örtlichen Polizei zufolge traten jedoch keine Personen- oder Sachschäden in der Gemeinde auf.