+++ Kanarische Inseln: Rumänische Urlaubs-Mafia zerschlagen! 40 Bankkonten beschlagnahmt +++


+++ Kanarische Inseln: Rumänische Urlaubs-Mafia zerschlagen! 40 Bankkonten beschlagnahmt +++

Wenn der Traumurlaub zum Albtraum wird: Immer wieder werden auf Internetportalen Ferienobjekte angeboten, die dem, der abkassiert, gar nicht gehören.

Die Betrüger gehen zum Erstellen dieser Inserate einfach auf Webseiten nehmen sich dort Bilder und Beschreibungen herunter und erstellen ihre eigenen Angebote, die später auf betrügerische Weise und günstiger zur Vermietung angeboten werden. Doch wenn der Feriengast dann am Urlaubsort ankommt, muss er leider feststellen, dass das angebliche Traumobjekt nicht existiert.

Ferienvillen – Luxus-Domizile – Ferienhäuser – Ferienwohnungen

Erst im vergangenen Dezember wurden aufgrund zahlreicher Anzeigen von geschädigten Urlaubern zwanzig Betrüger in den Städten Valencia, Torrent, Oliva sowie in Mostoles (Madrid) festgenommen, die mit solch gefälschten Anzeigen von Mallorca, Ibiza und den Kanarischen Inseln Hunderttausende Euro ergaunert haben.

Bei Durchsuchungen ihrer Wohnsitze stellten die Beamten der Guardia Civil zahlreiche Computer, Mobiltelefone, etwa 17.000 Euro in bar, sieben Autos und ein Boot sicher.

Schlag gegen Rumänische Urlaubs-Mafia

Wie die Policia Nacional aus Valencia mitteilt, konnte nach Abschluss umfangreicher Ermittlungen nun eine rumänische Urlaubsmafia zerschlagen werden, die mit ihren betrügerischen Vermietungstricks auf den spanischen Ferieninseln nichts ahnende Reisende abzockten und dabei mehr als 500.000 Euro ergaunerten. Bei den Festgenommenen handelt es sich um elf rumänische Staatsangehörige.

Im Zuge dieser Polizeioperation wurden mehrere Sparbücher, Zahlungsbelege, Mobiltelefone und weiteres Beweismaterial sichergestellt sowie 40 Bankkonten gesperrt.

Wetter für: Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, El Hierro, La Gomera