+++ Klare Ansage! Libyens Marine warnt NGOs » Ausländische Schiffe sollen Küste fernbleiben +++


+++ Klare Ansage! Libyens Marine warnt NGOs » Ausländische Schiffe sollen Küste fernbleiben +++

Klare Ansage an alle NGOs im Mittelmeer: So langsam wird es recht eng für die selbsternannten „Seenotretter“ (NGOs) die auf ihren klapprigen Schiffen vor Libyens Küste auf in Seenot geratene (Schutzsuchende) aus Afrika warten.

Nach Italien droht nun auch Libyen den NGOs im Mittelmeer mit einem harten Vorgehen. Die libysche Marine erklärte am Donnerstag, ausländische Schiffe dürften die Küste des Landes ohne spezielle Erlaubnis der Behörden nicht mehr anfahren.

Dies gelte für eine „Such- und Rettungszone“ für Flüchtlinge rund um die Küste. Ein Sprecher der libyschen Marine sagte in Tripolis, dies sei “eine klare Botschaft an alle, die die libysche Souveränität missachten und keinen Respekt für die Küstenwache und Marine haben”. Die neue Vorschrift gelte ausdrücklich “für Nichtregierungs-Organisationen, die vorgeblich illegale Einwanderer retten und humanitäre Aktionen durchführen wollen“. (dpa)