Home»Allgemein»Kleinere Erdbeben auf Teneriffa in Güimar und Arafo aufgezeichnet

Kleinere Erdbeben auf Teneriffa in Güimar und Arafo aufgezeichnet

0
Shares
Pinterest Google+

Santa Cruz (KM) 30.04.2015 – Von den hochempfindlichen Messgeräten (Seismographen) des National Geographic Institut (IGN), wurden am Dienstag auf Teneriffa in der Zeit zwischen 5.50 bis 08.10 Uhr in einer Tiefe von 30 Kilometern unter den Gemeinden von Güimar und Arafo 13 kleinere Erdbeben mit einer Stärke von 2.3 aufgezeichnet.

Das erste leichte Beben welches die Messgeräte des IGN aufzeichneten, begann gegen 5.50 Uhr mit einer Stärke von 1.5. Weitere kleinere Beben welche für die Bevölkerung nicht spürbar waren traten nur 30 Minuten später bis zu einer Stärke von 2.3 auf.

Nach Aussagen von Wissenschaftlern des National Geographic Institute (IGN), sind diese kleineren Beben in einem Gebiet von vulkanischer Natur ein normales Phänomen welche fast schon regelmäßig auftreten und auch keine erweiterten Schutzmaßnahmen des Katastrophenschutzes erforderlich machen.

Previous post

Ölkatastrophe Gran Canaria - Kapitän Fahrlässigkeit angehaftet

Next post

Vater wegen Totschlags an 34-jährigen Sohn auf Gran Canaria angeklagt