Home»Allgemein»Küstenwachschiffe bewachen die Küsten im Süden von Gran Canaria

Küstenwachschiffe bewachen die Küsten im Süden von Gran Canaria

0
Shares
Pinterest Google+

Maspalomas (KM) – Derzeit sind zur Überwachung mehrere Küstenwachschiffe wie die Miguel de Cervantes, Guardamar Talia sowie der Schlepper Punta Salinas vor den Küsten im Süden und Südwesten von Gran Canaria im Einsatz.

Sollten bei dieser Überwachung Vorfälle auftauchen, können sofort weitere Schiffe zur Unterstützung aktiviert werden. Diese Überwachung ist notwendig, da aus den Lecks der Oleg Naydenov welches in einer Tiefe von fast 3000 Metern liegt noch rund fünf bis zehn Liter Kraftstoff pro Stunde auslaufen.

Erst am Wochenende sind an den Stränden von Meloneras und Taurito im Süden von Gran Canaria kleine Ölverschmutzungen aufgetaucht welche durch die ständige Überwachung der Strandabschnitte sofort beseitigt werden konnten.

Wetterbesserung ermöglicht Reinigung

+++ Ticker +++ 02.05.2015 – Nach der gestrigen Wetterbesserung und den guten Prognosen für die kommenden Tage, konnten die Spezialschiffe gestern die Reinigung in den Küstengebieten vor Gran Canaria fortsetzen. Die anhaltenden schlechten Wetterbedingungen der letzten Tage und Wellen bis zu drei Metern, haben diese Reinigungsarbeiten der Spezialschiffe sehr stark erschwert und teilweise sogar unmöglich gemacht.

Zweiter Unterwasserroboter notwendig

+++ Ticker +++ 01.05.2015 – Der Hauptkraftstoffteppich der Oleg Naydenov befindet sich derzeit bereits mehr als 200 Kilometer von den Kanarischen Inseln entfernt. Für Freiwillige, welche sich derzeit noch an der Reinigung an den Stränden beteiligen wollen, wurde folgende Webseite eingerichtet.

Previous post

521 Jahre Santa Cruz de Tenerife - Fiestas de Mayo

Next post

Zwischenfall bei Tiershow auf Teneriffa - Seelöwe beißt Kind