La Palma / Dammbruch bei La Calera, 15 Menschen gerettet


La Palma / Dammbruch bei La Calera, 15 Menschen gerettet
La Palma / Dammbruch bei La Calera, 15 Menschen gerettet

Santa Cruz de La Palma 15.12.2014 –  Es geschah am gestrigen Sonntag gegen 16:00 Uhr als an einem Wasser-Reservoir in der Nähe von La Calera auf dem Barranco des Elend der Damm brach. Eine Schlammlawine stürzte von dem Barranco durch die Straßen, beschädigte zwei Wohnhäuser, eine Bananenplantage und mehrere Fahrzeuge. Die Bewohner aus den beschädigten Wohnhäusern konnten nach Eintreffen der Rettungsdienste in Sicherheit gebracht werden. Weitere Personen, die in ihren Fahrzeugen gefangen waren, wurden von der Feuerwehr befreit. Zwei Personen erlitten einen Schock, sie wurden in das nächstgelegene Krankenhaus eingeliefert.

Die LP-1 bei Kilometer 101 musste für Stunden gesperrt werden, weil die Schlammlawine über beide Fahrspuren hinweg ihren kürzesten Weg in Richtung Meer suchte. Ein Team vom Aguas del Cabildo Insular flog mit einem Hubschrauber über das Gebiet um eine erste Bewertung der entstandenen Schäden zu bekommen. Bis heute ist unklar, warum der Damm brach. Die Policia Local und Spezialisten der Feuerwehr und das Cabildo übernahmen die Ermittlungen. Wir sind an einer größeren Katastrophe vorbei geschlittert, es hätte viel schlimmer kommen können, war die Meinung vieler Anwohner.