Lanzarote: U-Haft für IS-Werberin aus Arrecife


Lanzarote: Untersuchungshaft für Angehörige der Terrormiliz (IS)
Lanzarote: Untersuchungshaft für Angehörige der Terrormiliz (IS)

Durch die Nationalpolizei auf der Kanareninsel Lanzarote konnte in der Gemeinde Arrecife einer mutmaßlichen Angehörigen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) das Handwerk gelegt werden. Die Frau mit spanischer Nationalität soll sehr junge Mädchen für den Krieg in Syrien angeworben haben, welche dann die Pflege von verletzten Kämpfern oder weitere Hilfsdienste übernehmen sollten. Durch die zahlreichen Ermittlungen im Kampf gegen die Terrormiliz islamischer Staat konnte die Frau welche auch in zahlreichen sozialen Netzwerken nach jungen Mädchen suchte verhaftet werden.

Um Fluchtgefahr wegen der Höhe der zu erwartenden Strafe zu verhindern, wurde auf Antrag des Staatsanwalts vom Richter Santiago Pedraz Untersuchungshaft angeordnet und die Frau ins Untersuchungsgefängnis eingeliefert. Mit dieser Verhaftung konnte die spanische Polizei in diesem Jahr bereits 40 mutmaßliche Angehörige der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Spanien das Handwerk legen. Die meisten Festnahmen im Kampf gegen die IS-Terrormiliz (IS) erfolgten bislang in Katalonien sowie in Ceuta und Melilla.

Foto: (c) Nationalpolizei