+++ Leiche mit Schusswunde in Arguineguín (Gran Canaria) gefunden +++


+++ Leiche mit Schusswunde in Arguineguín (Gran Canaria) gefunden +++
+++ Leiche mit Schusswunde in Arguineguín (Gran Canaria) gefunden +++

In den gestrigen Abendstunden wurde dem Roten Kreuz eine leblose männliche Person im Hafen von Arguineguín in der Gemeinde Mogán im Südwesten von Gran Canaria gemeldet.

Nach Angaben des Koordinationszentrums

der 1-1-2 wurde der im Wasser treibende Körper des Mannes gegen 21.33 Uhr von Passanten in der Nähe der Hafenmole entdeckt, die daraufhin umgehend die medizinischen Rettungskräfte sowie die Polizei verständigten. Für den Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät. Durch die nur wenige Minuten später eingetroffenen Rettungskräfte der Notaufnahme konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt und bestätigt werden. Dieser starb jedoch nicht wie zuerst angenommen durch Ertrinken, sondern an einer Schusswunde in der Brust. Die zuständige Guardia Civil hat die Ermittlungen aufgenommen.