Home»Allgemein»Letizia, die erste Bürgerliche Königin der Monarchie

Letizia, die erste Bürgerliche Königin der Monarchie

0
Shares
Pinterest Google+

03.06.2014:  Fürstin von Asturien Prinzessin Letizia von Spanien, 41, wurde von der berühmten Zeitschrift „Glam’Mag“ in der Ausgabe vom Juni 2014, die diese Woche erscheint, zur „heißesten Prinzessin der Welt” (Sexiest Woman Alive) gekürt.

Die hübsche Letizia hat es allerdings nicht geschafft, die Zuneigung des Königs zu gewinnen, wie die Monarchie-Expertin Pilar Eyre in ihrem Buch «Geheimnisse und Lügen der königlichen Familie» schreibt. Juan Carlos habe es nie richtig verkraftet, dass sein Sohn eine Bürgerliche und obendrein Geschiedene ins Königshaus gebracht habe. «Du wirst die Monarchie ruinieren» – mit diesen Worten soll Spaniens König Juan Carlos angeblich seinen Sohn Felipe gerügt haben, als der Kronprinz ihm verkündete, die geschiedene Fernsehjournalistin Letizia Ortiz heiraten zu wollen. Unterstützt von seiner Mutter, Königin Sofía, setzte Felipe jedoch seinen Willen durch und heiratete vor 10 Jahren seine Letizia.

Felipe und Letizia sind ohne Makel. Beide wirken sympathisch und verantwortungsvoll. Sie haben zwei Töchter: Leonor (6) und Sofía (5). Am Freitag brachte das Paar die beiden Mädchen zur Privatschule Santa Maria de los Rosales, die auch schon Felipe besucht hat. Leonor geht dort bereits in die zweite Klasse der Grundschule, während Sofía sich im selben Gebäude im letzten Jahr in der Vorschule befindet.

Previous post

Zehntausende Spanier protestieren gegen Monarchie

Next post

GastroTipp an der Costa Teguise auf Lanzarote - Fuel Stop