Lidl investierte 150 Millionen Euro innerhalb von 5 Jahren auf den Kanaren


Lidl investierte 150 Millionen Euro innerhalb von 5 Jahren auf den Kanaren
Lidl investierte 150 Millionen Euro innerhalb von 5 Jahren auf den Kanaren

Tias/Lanzarote (KM) 05.02.2015: Die Supermarktkette Lidl Canarias ist weiter auf Expansionskurs. Wie die Geschäftsleitung bekannt gibt, wird eine weitere Filiale auf Lanzarote in Tias im Südosten der Insel errichtet, die Anfang 2016 fertig gestellt sein wird. Innerhalb der letzten 5 Jahre hat der Konzern auf den Kanaren 20 Filialen errichtet und mehr als 150 Millionen Euro investiert.

Seine erste Filiale wurde im Februar 2010 in Puerto de la Cruz auf Teneriffa eröffnet. Es folgten dann weitere auf Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura und La Palma. Insgesamt beschäftigt das Großunternehmen heute über 600 Mitarbeiter.

Nach Angaben des Unternehmens erhalten die Filialen täglich frische Waren aus den Logistikzentren auf Teneriffa und Gran Canaria. Man ist sehr darauf bedacht, geprüfte und hochwertige Lebensmittel aus den Regionen der einzelnen Filialen anzubieten.

Viele Landwirtschaftliche Betriebe tragen das Lidl-Gütesiegel „By Canario“ dessen Produkte von Lidl aufgekauft werden. Der Anteil beträgt bei Obst und Gemüse mittlerweile 90% und bei Hühnerfleischprodukten 60% des Sortiments. Damit nicht genug, denn in den letzten 5 Jahren verkauften die Lidl-Filialen in Spanien mehr als 6 Millionen Kilo Bananen und ca. 700.00 Einheiten der kanarischen Mojosoße, so ein Sprecher der Lidl Direktion.